Eilmeldung
This content is not available in your region

Britische Schülerin in Syrien getötet

Britische Schülerin in Syrien getötet
Schriftgrösse Aa Aa

Kadiza Sultana, die britische Schülerin, die vor gut einem Jahr zusammen mit zwei Freundinnen nach Syrien gereist war, ist nach Angaben des Anwalts der Familie bei einem russischen Luftangriff auf die IS-Hochburg Rakka getötet worden. Sie wollte für die Terrormiliz kämpfen, war dann aber wohl lediglich die Frau eines Kämpfers geworden.

Tasnime Akunjee, der Anwalt der Familie, sagte: “Das einzig Gute an dieser Tragödie ist, dass es ein abschreckendes Beispiel für andere ist, dass andere sehen, da kann man sterben, wenn man in den Krieg zieht.”

Die Familie der getöteten Schülerin sagte, sie habe wieder nach Hause kommen wollen. Sie sei enttäuscht und verzweifelt gewesen. Die Familie habe alles versucht, um sie wieder nach Großbritannien zu holen. Was aus den anderen beiden Schülerinnen geworden ist, ist im Moment unklar.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.