Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Brexit-Zeitplan: Britischer Finanzminister warnt vor Turbulenzen

Brexit-Zeitplan: Britischer Finanzminister warnt vor Turbulenzen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der britische Finanzminister Philip Hammond hat vor Turbulenzen für die britische Wirtschaft während des EU-Austrittsprozesses gewarnt.

Wir werden alles Notwendige tun, um unsere Wirtschaft vor großen Turbulenzen zu schützen.

Philip Hammond britischer Finanzminister

Auf dem Parteitag der Konservativen in Birmingham unterstrich er, dieser werde kompliziert und müsse “akribisch geplant” und mit “stählerner Entschlossenheit” umgesetzt werden. Zugleich kündigte er höhere Infrastrukturinvestitionen an.

“Wir werden alles Notwendige tun, um unsere Wirtschaft vor großen Turbulenzen zu schützen. Wenn dieser Prozess vorbei ist, werden wir natürlich die britischen Unternehmen dabei unterstützen, sich auf den Alltag außerhalb der EU einzustellen. Denn Brexit heißt auch wirklich Brexit und wir werden diesen mit Erfolg umsetzen.”

Premierministerin Theresa May hatte gestern einen Zeitplan für den Austritt aus der EU vorgelegt. Demnach sollen die Verhandlungen mit Brüssel bis spätestends Ende März kommenden Jahres beginnen.