Aleppo: Syrische Rebellen weit zurückgedrängt

Aleppo: Syrische Rebellen weit zurückgedrängt
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die syrischen Rebellen kontrollieren mittlerweile nur noch ein kleines Gebiet im Ostteil von Aleppo. Das sagte ein Sprecher des Rebellenbündnisses Levante Front der Nachrichtenagentur Reuters.

WERBUNG

Die syrischen Rebellen kontrollieren mittlerweile nur noch ein kleines Gebiet im Ostteil von Aleppo. Das sagte ein Sprecher des Rebellenbündnisses Levante Front der Nachrichtenagentur Reuters. Das Gebiet sei voller Zivilisten und unter heftigem Beschuss syrischer Regierungstruppen. Die Kämpfe würden “tragisch” enden, wenn es keine Intervention von außen gebe. Seinen Informationen zufolge sei zu den Aufständischen bislang nichts über die Gespräche zwischen den USA und Russland durchgedrungen. Den Rebellen bliebe offenbar nur die Wahl zwischen Tod und Kapitulation.

Aleppo rebel zone facing 'death or surrender': rebel official https://t.co/wA1yHc18Xcpic.twitter.com/fJRVTLT28p

— Reuters Top News (@Reuters) 11. Dezember 2016

Der frühere Direktor des Nationalmuseums Aleppo, Mohamad Shaaban, sagte, er sei geschockt und traurig. Er sei vorher schon einmal da gewesen, aber da sei die Gegend nicht so zerstört gewesen. Sie hätten die Zivilisation zerstört. Tausende Menschen flüchten derweil weiter aus den umkämpften Gebieten. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte teilte mit, dass bis Sonntag 120.000 Menschen den Ostteil der Stadt verlassen hätten, sich aber noch immer Zehntausende in dem von den Rebellen kontrollierten Gebiet aufhielten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

IS-Miliz: Dschihadisten marschieren erneut in Palmyra ein

Syrien: Immer mehr Menschen verlassen belagerten Ostteil Aleppos

Nach tödlichem Angriff auf Irans Botschaft in Syrien: Botschafter kündigt Gegenschlag an