EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

Mehr als 5.000 Migranten ertrunken: Trauriger Rekord von "Friedhof Mittelmeer"

Mehr als 5.000 Migranten ertrunken: Trauriger Rekord von "Friedhof Mittelmeer"
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die UNO beklagt schon vor dem Ende des Jahres 2016 einen traurigen Rekord.

WERBUNG

Die UNO beklagt schon vor dem Ende des Jahres 2016 einen traurigen Rekord. Noch nie zuvor sind so viele Menschen im Mittelmeer ertrunken. Mehr als 5.000 Migranten hat die UNO registriert.

In Genf erklärte William Spindler von der Flüchtlingshilfsorganisation UNHCR: “Die Situation zeigt, wie dringend es ist, legale Wege für Flüchtlinge zu verbessern, Umsiedlungen zu organsieren und private Sponsoren zu finden, Familienzusammenführungen und Programme für Studenten, damit sich die Menschen nicht diese gefährliche Reise antreten und Menschenschmugglern in die Hände fallen.”

In dieser Woche sind allein am Donnerstag mindestens 100 Flüchtlinge und Migranten vor der italienischen Küste ertrunken. Laut der Internationalen Organisation für Migration sind 2016 360.000 Menschen über das Mittelmeer nach Europa eingereist.

Hilfsorganisationen versuchen, so viele Flüchtlinge wie möglich zu retten – auch bei widrigem Wetter.

UPDATE: Over 100 people rescued at sea last night by #Aquarius during terrible winter weather conditions on #Mediterranean sea. All now safe pic.twitter.com/S366aZIBzz

— MSF Sea (@MSF_Sea) 23. Dezember 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Brüssel: Palästinensischer Ministerpräsident bittet um Unterstützung

EU-Parlamentskandidatin steht wegen Körperverletzung vor Gericht

Vier Tote bei Restaurant-Einsturz auf Mallorca