America's Cup: Ainslie will's wissen

America's Cup: Ainslie will's wissen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der viermalige Olympiasieger Ben Ainslie möchte erstmals ein britisches Boot zum Gewinn der Traditionsregatta führen.

WERBUNG

Die Briten nehmen einen weiteren Anlauf in Richtung America’s Cup. Noch nie hat ein britisches Boot den seit 1851 ausgetragenen Segelklassiker für sich entschieden.

Die neue 15-Meter-Jacht, mit der Kapitän Ben Ainslie das lange Warten auf den Titel beenden will, wurde auf den Namen Rita getauft.

R1 – The vital statistics. For more info: https://t.co/YEgz88d9VU#BringTheCupHome#TechTuesdaypic.twitter.com/IRlrqzH2vU

— Land Rover BAR (@LandRoverBAR) 7 février 2017

Die 35. Auflage des America’s Cups wird vor Bermuda ausgetragen. Neben den Briten bewerben sich Mannschaften aus Frankreich, Japan, Neuseeland und Schweden um das Recht, den Titelverteidiger aus den Vereinigten Staaten herauszufordern.

Ainslie hat bei vier olympischen Sommerspielen Gold gewonnen, von der Queen wurde er geadelt, im Sommer soll nun auch der Sieg im America’s Cup her.

artemisracing & oracleteamusa neck and neck during practice racing. #RaceToBermuda

Une photo publiée par America’s Cup (@americascup) le 2 Févr. 2017 à 8h29 PST

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

FC Chelsea plant nach verkorkster Saison den Neustart mit Pochettino

Von wegen "no sports" - beim Sport hat sich die Queen "königlich amüsiert"

Schweigeminute und Hymne: Premier League ehrt verstorbene Queen