Brüssel: Drohung mit Brexit-Votum

Brüssel: Drohung mit Brexit-Votum
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die wichtigsten Fraktionsvorsitzenden des EU-Parlaments fordern besseres Brexit-Angebot von London und drohen notfalls mit Veto.

WERBUNG

Mehrere führende Abgeordnete des Europaparlaments, darunter der Liberalen-Vorsitzende und Brexit-Chefunterhändler Guy Verhofstadt, haben mit einem Veto bei den Brexit-Verhandlungen gedroht. Wenn das Angebot Londons an die EU-Bürger nicht verbessert werde, behalte sich das Parlament die Zurückweisung jedes Abkommens vor, erklärten die Abgeordneten fraktionsübergreifend in einer Stellungnahme.

Der britische Vorschlag berge das Risiko, eine Zweite-Klasse-Staatsbürgerschaft zu schaffen. Großbritannien wolle die jetzigen Rechte der EU-Bürger nach dem für 2019 geplanten Austritt nicht vollständig garantieren. Dies missachte das Prinzip, EU-Bürger in Großbritannien mit gleichen Rechten auszustatten wie die Briten in der EU.

Die Zukunft der 3,2 Millionen EU-Bürger im Vereinigten Königreich und der 1,2 Millionen Briten in der EU ist Topthema für die zweite Verhandlungsrunde über den britischen EU-Austritt kommenden Montag in Brüssel.

The European Parliament urges May to fundamentally change her citizens proposal. https://t.co/809Eh5WiGI

— Guy Verhofstadt (@GuyVerhofstadt) 10 juillet 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach Brexit: Was für EU-Bürger in Großbritannien gelten soll

94-jährige Strick-Oma sucht neues Zuhause für ihre gestrickten Wahrzeichen

Bettwanzen und König Charles: Opfer russischer Desinformationskampagnen