Eilmeldung
euronews_icons_loading
Karfreitag auf den Philippinen: Freiwillige ans Kreuz genagelt

Auf den Philippinen erinnern Gläubige am Karfreitag mit einem blutigen Schauspiel an die Leiden Christi. Freiwillige lassen sich kreuzigen, begleitet wird das schmerzhafte Ritual von Schaulustigen, die sich teilweise als römische Soldaten verkleidet haben. Den Freiwilligen werden Nägel durch Hände und Füße getrieben, anschließend verharren sie mehrere Minuten unter starken Schmerzen am Kreuz.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.