Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Kims Atomrückzieher: Südkoreaner zweifeln

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Kims Atomrückzieher: Südkoreaner zweifeln

Auf Südkoreas Straßen fielen die Reaktionen auf die Ankündigung Kim Jong Uns, keine Versuche mit Atomwaffen mehr durchzuführen, verhalten aus.

Eine Erklärung sei eben nur eine Erklärung, meint eine Frau. Sie ist der Meinung, die nordkoreanische Führung müsse sich grundlegend ändern. Solange es dort ein diktatorisches System gebe, könne man Nordkorea nicht trauen und es keinesfalls als Land wie jedes andere einstufen, meint sie. Normale diplomatische Beziehungen zu Nordkorea seien deshalb nicht möglich, und die Sicherheit könne nicht garantiert werden, sagt die Frau.

Ein ehemaliger Militärangehöriger, der jahrelang auch an der innerkoranischen Grenze Dienst tat, sagt, er traue der nordkoreanischen Zusicherung, die Testgelände für Atomwaffen zu schließen, nicht. Er meine, die Nordkoreaner seien scheinheilig, es gehe ihnen darum, Ärger durch weitere Sanktionen zu vermeiden.

Ein anderer Passant sagt, ihn stimme das hoffnungsfroh. Das könne eine Möglichkeit sein, das Verhältnis zwischen Nord- und Südkorea zu verbessern.

Seit den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen PyeongChang, zu denen unter anderem King Jong Uns Schwester anreiste, herrscht zwischen den beiden Staaten diplomatisches Tauwetter.