Heftiger Regen verwüstet Russlands neues 221-Millionen-Stadion in Wolgograd

Schwer mitgenommen von einem Erdrutsch: Das Stadion in Wolgograd
Schwer mitgenommen von einem Erdrutsch: Das Stadion in Wolgograd Copyright REUTERS/Stringer
Von Alexandra Leistner
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Während die Fußball-WM am Sonntag in Moskau zu Ende ging, wurde das neue Stadion in Wolgograd Opfer starker Unwetter.

WERBUNG

Starker Regen hat am Sonntagines der neu gebauten WM-Stadien Russlands stark beschädigt, während das Turnier mit dem Finale in Moskau zu Ende ging.

Aufnahmen aus der südlichen Stadt Wolgograd zeigten einen frischen Erdrutsch auf einer Böschung in der Nähe des Stadions, der ein mehrere Meter tiefes Loch in den Boden riss und einen Bürgersteig mit Schlamm bedeckte.

Ein Sprecher sagte, dass es auch Schäden innerhalb des Stadions gibt. Bis zu einer Woche könne es dauern, um diese zu reparieren.

Die Wolgograd Arena kann bis zu 45.000 Zuschauer aufnehmen und wurde für die Weltmeisterschaft nach offiziellen Angaben zu einem Preis von über 16 Milliarden Rubel (221 Milo. Euro) gebaut.

Vier Gruppenspiele wurden in Wolgograd ausgetragen, darunter England und Japan.

In dem Stadio spielt nun nach der WM der russische Fußball-Zweitligist Rotor Wolgograd. Die durchschnittliche Zuschauerzahl liegt laut Reuters bei rund 4.000.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Rubel rollte während WM: Touristen gaben 1,5 Mrd. US-Dollar aus

Das macht Spaß! 5.000 km im Lada von Rejkjavik nach Wolgograd

Korruptionsvorwürfe: Spaniens Ex-Verbandschef Rubiales festgenommen