Eilmeldung

Eilmeldung

Streit um Rettungsschiff Aquarius: Malta verwehrt Aufnahme. Gibraltar entzieht Registrierung.

Sie lesen gerade:

Streit um Rettungsschiff Aquarius: Malta verwehrt Aufnahme. Gibraltar entzieht Registrierung.

Streit um Rettungsschiff Aquarius: Malta verwehrt Aufnahme. Gibraltar entzieht Registrierung.
Schriftgrösse Aa Aa

Maltas Antwort bezüglich der Aufnahme der 141 Passagiere an Bord des Rettungsschiffs Aquarius bleibt negativ. Es gebe keinerlei Verantwortung yur Aufnahme von Seiten Maltas, da Malta an der Rettungsaktion nicht beteiligt gewesen sei. Libyen sei für Malta für die Aufnahme zuständig.

Italien hat unterdessen geäußert, dass Großbritannien die Migranten aufnehmen müsse, da die Aquarius unter der Flagge des britischen Überseegebiets Gibraltar fahre.

Gibralatar hat seinerseits verkündet, dem Rettungsschiff nächste Woche die Registrierung und somit die Flagge zu entziehen.

Damit wäre Deutschland als nächstes für die Aquarius zuständig, da der Besitzer des Rettungsschiffes die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt. Ob die Aquarius ihre Such- und Rettungsaktionen fortsetzen könne, wäre dann Deutschland überlassen.

Der politische und diplomatische Streit um das Rettungsschiff Aquarius geht weiter. Die Folgen könnten dieses Mal noch schwerwiegender als bisher sein.