Forscher entdecken Wrack des Entdeckerschiffs "Endeavour"

Forscher entdecken Wrack des Entdeckerschiffs "Endeavour"
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die mögliche Fundstelle befinde sich unweit des Ortes Newport im Staat Rhode Island.

WERBUNG

Vor rund 250 Jahren fuhr der Entdecker James Cook auf der "Endeavour" nach Australien - und war der erste Europäer, der die Ostküste des Kontinents entdeckte.

US-Wissenschaftler glauben, nun das Wrack des legendären Schiffs vor der Küste der USA entdeckt zu haben. Die mögliche Fundstelle befinde sich unweit des Ortes Newport im Staat Rhode Island, rund anderthalb Stunden südlich von Boston.

Seit mehr als 25 Jahren versuchen Forscher des _Rhode Island Marine Archaeology Project_s (RIMAP), die "Endeavour" zu finden. Sie war im Zuge des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs zusammen mit einem Dutzend weiterer Schiffe bei Newport versenkt worden .

Cook erreichte "Botany Bay" an der australischen Ostküste im April 1770, er und seine Crew waren die ersten Europäer die Australiens zu Gesicht bekamen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Madonna ist aus dem Krankenhaus entlassen, Tournee wurde abgesagt

Ein kleines Segelboot kämpft gegen die Verschmutzung der Flüsse und Meere

Tierärzte operieren Hund mit sechs Beinen