Eilmeldung

Forscher entdecken Wrack des Entdeckerschiffs "Endeavour"

Forscher entdecken Wrack des Entdeckerschiffs "Endeavour"
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Vor rund 250 Jahren fuhr der Entdecker James Cook auf der "Endeavour" nach Australien - und war der erste Europäer, der die Ostküste des Kontinents entdeckte.

US-Wissenschaftler glauben, nun das Wrack des legendären Schiffs vor der Küste der USA entdeckt zu haben. Die mögliche Fundstelle befinde sich unweit des Ortes Newport im Staat Rhode Island, rund anderthalb Stunden südlich von Boston.

Seit mehr als 25 Jahren versuchen Forscher des _Rhode Island Marine Archaeology Project_s (RIMAP), die "Endeavour" zu finden. Sie war im Zuge des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs zusammen mit einem Dutzend weiterer Schiffe bei Newport versenkt worden .

Cook erreichte "Botany Bay" an der australischen Ostküste im April 1770, er und seine Crew waren die ersten Europäer die Australiens zu Gesicht bekamen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.