Eilmeldung

Eilmeldung

"Nein, nein, nein": Seehofer erteilt Koalition mit AfD eine Absage

Sie lesen gerade:

"Nein, nein, nein": Seehofer erteilt Koalition mit AfD eine Absage

"Nein, nein, nein": Seehofer erteilt Koalition mit AfD eine Absage
Schriftgrösse Aa Aa

Der deutsche Innenminister und CSU-Chef Horst Seehofer hat einer Koalition mit der AfD eine klare Absage erteilt.

Angesichts sinkender Umfragewerte der CSU vor der Bayernwahl am kommenden Sonntag wird zur Zeit über mögliche Bündnisse nach der Wahl spekuliert. Seehofers Dementi kam, nachdem AfD-Chef Alexander Gauland Im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung gesagt hatte, ein Bündnis mit einer vernünftigen Union sei denkbar.

Eine Woche vor der Wahl ist in der CSU ein Streit zwischen Parteichef Seehofer und dem bayerischen Ministerpräsident Markus Söder entbrannt - G rund sind die historisch schlechten Umfragewerte der Partei.

Umfragen sagen der CSU massive Verluste voraus. Im ARD-«Bayerntrend» vom Donnerstag kommt die Partei nur noch auf 33 Prozent. Bei der Landtagswahl 2013 hatten noch 47,7 Prozent der Wähler für die CSU gestimmt. Den neuen

Umfragen zufolge würde due Partei nicht nur ihre absolute Mehrheit klar verfehlen. Rechnerisch wäre sogar eine Koalition ohne die CSU möglich.

Die Umfragen zeigen, wie angespannt die politische Lage in Bayern vor der Wahl ist. Vor wenigen Tagen waren in München 20.000 Menschen unter dem Motto "Jetzt gilt`s" auf die Straße gegangen, um gegen den Rechtsruck in der Gesellschaft zu protestieren.