EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

2,8 Mio Franken: Ex-Minister nach Schmiergeld-Vorwürfen festgenommen

2,8 Mio Franken: Ex-Minister nach Schmiergeld-Vorwürfen festgenommen
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Athen ist der Ex-Verteidigungsminister wegen mutmaßlicher Schmiergeldzahlungen festgenommen.

WERBUNG

Der ehemalige griechische Verteidigungsminister Yiannos Papantoniou ist wegen des Verdachts auf Annahme von Schmiergeldern für Rüstungsaufträge und Geldwäsche festgenommen worden.

Wie der griechische Staatsrundfunk berichtete, hatten Ermittler auf den Konten des ehemaligen Politikers und dessen Frau Stavroula Kourakou rund 2,8 Millionen Schweizer Franken gefunden.

Er habe nicht erklären können, woher das Geld stamme. Ein griechisches Gericht entschied deshalb, ihn und seine Frau in Untersuchungshaft zu nehmen.

Papantoniou bestreitet die Vorwürfe. Er sagte Reportern nach dem Gerichtsurteil, dass seine Verfolgung politisch motiviert sei.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Deutscher Verlag stoppt Verkauf von Putin-Büchern eines Journalisten, der angeblich geschmiert worden ist

1.000 km zurück nach Mendoza: Zwei Rugby-Spieler aus Frankreich der Vergewaltigung beschuldigt

US-Präsidentensohn Hunter Biden des illegalen Waffenbesitzes schuldig gesprochen