EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Bootsunglück vor der Küste Sardiniens

Bootsunglück vor der Küste Sardiniens
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Mehrere Migranten aus Algerien sind bei einem Bootsunglück vor der italienischen Insel Sardinien ums Leben gekommen. Zehn der 13 Bootsinsassen hätten wegen eines Motorschadens versucht, an die Küste zu schwimmen, berichtet die italienische Küstenwache.

WERBUNG

Tragödie vor der Küste Sardiniens. Mehrere Migranten aus Algerien sind bei einem Bootsunglück vor der italienischen Insel ums Leben gekommen. Zehn der insgesamt 13 Bootsinsassen hätten versucht, an die Küste zu schwimmen, berichtet die italienische Küstenwache.

Am Nachmittag des 16. Novembers und heute Morgen haben wir zwei Leichen aus dem Wasser geborgen", sagt Giuseppe Minotauro von der italienischen Küstenwache. Der Rettungseinsatz werde mit Schiffen und Flugzeugen der Küstenwache, der Frontex-Mission der Finanzpolizei sowie einem Hubschrauber der Luftwaffe fortgesetzt und von der Küstenwache von Cagliari koordiniert.

Die Menschen seien wegen eines Motorschadens von Bord gesprungen und hatten versucht, einen Kilometer vor der vorgelagerten Isola del Toro die Küste zu erreichen. Zwei Migranten konnten aus dem Wasser gerettet werde. Auch die drei, die im Boot geblieben waren, wurden in Sicherheit. Nach den anderen werde weiter gesucht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Flüchtlingsboot kentert vor Tunesien: Dutzende Tote befürchtet

G7-Gipfel in Italien: Ukraine, Gaza und die Kooperation mit Afrika auf der Tagesordnung

Italien: Rechte Bürgermeisterin auf Stimmenfang für Europawahl