US-Präsident Trump besucht Katastrophengebiet

US-Präsident Trump besucht Katastrophengebiet
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

US-Präsident Trump besucht das Katastrophengebiet in Kalifornien. Er besuchte zunächst die Gegend um den besonders schwer betroffenen Ort Paradise und sicherte die Unterstützung seiner Regierung zu.

WERBUNG

US-Präsident Donald Trump hat sich in Kalifornien ein Bild der verheerenden Waldbrände im Bundesstaat an der Pazifikküste gemacht. Er besuchte zunächst die Gegend um den besonders schwer betroffenen Ort Paradise.

"So etwas haben wir noch nie gesehen. In Kalifornien haben wir so etwas noch nie gesehen.Es ist die totale Zerstörung", sagte Trump bei einem Treffen mit dem scheidenden demokratischen Gouverneur Jerry Brown.

Bisher werden 76 Tote gezählt. Mehr als 1200 Menschen gelten noch als vermisst.

Seine Meinung sei klar, er wolle ein großartiges Klima, so der US-Präsident. 

"Das werden wir schaffen.Wir werden Wälder haben, die sehr sicher sind. Denn so etwas können wir nicht jedes Jahr durchmachen," sagte Trump weiter. Man werde die Wälder sicher machen und das geschähe, während man hier spräche.

Der kleine Ort Paradise nördlich von Sacramento wurde durch das Feuer zu großen Teilen zerstört. Der Präsident dankte den Rettungskräften und sagte Kalifornien die Unterstützung seiner Regierung zu. Die Brände sind die schlimmsten in der Geschichte des US-Bundesstaates.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Warum Donald Trump Nikki Haley in ihrem Heimatstaat bezwang

Trump gewinnt Vorwahl in South Carolina

355 Millionen Dollar Strafe für Donald Trump