Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Polizei fahndet nach Straßburg-Attentäter

Polizei fahndet nach Straßburg-Attentäter
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Polizei fahndet nach dem weiterhin flüchtigen mutmaßlichen Attentäter von Straßburg. Der bereits identifizierte 29-Jährige Cherif C. hatte am Dienstagabend auf einem Weihnachtsmarkt in Straßburg auf Passanten und Polizisten geschossen. Zwei Menschen wurden dabei getötet, eine Person schwebt in Lebensgefahr.

Die Polizei durchsuchte die Wohnung des Verdächtigten im Straßburger Stadtteil Hohberg. In seiner Wohnung wurden Waffen und mehrere Messer gefunden.

Auf einem Video, das ein Straßburger Anwohner von seinem Fenster aus gefilmt hat, soll ein französischer Soldat zu sehen sein, der sich während des Angriffs hinter einer Mauer in Deckung bringt. Beamte sagten, daß der Angreifer beim Schusswechsel am Arm verletzt wurde.

Der Mann, dessen Familie aus Nordafrika stammt, war den Behörden bereits als radikalisiert bekannt und sollte offenbar am Dienstag festgenommen werden. 27 Mal wurde Cherif C. in der Vergangenheit weger verschiedener Delikte verurteilt und seit 2016 vom Geheimdienst überwacht.