Eilmeldung

Eilmeldung

München: Protest gegen Bienensterben

München: Protest gegen Bienensterben
Schriftgrösse Aa Aa

Trommeln für die Bienen: In München haben Hunderte gegen das Bienensterben protestiert - und waren dabei nicht nur was das Outfit anging, kreativ: "Give Bees a Chance", gebt Bienen eine Chance, so ihre Forderung.

"Den Honigbienen geht's schlecht und den Wildbienen geht's noch viel schlechter", so der Demonstrant Martin Lell. "Wir halten hier Bienen und ohne Zuckerwasserfütterung würden die nicht mal überleben."

Die Demonstrantin Andrea Basserne sagte: "Wir haben nicht mehr lange Zeit. Die Zahlen sind so erschreckend, was man so hört, Insektensterben und das Ganze, die Bienen sind ja nur ein Symbol dafür. Es geht ja um viel mehr."

Die Demonstrierenden fordern eine Veränderung des Naturschutzgesetzes in Bayern. Sie wollen mehr Biolandwirtschaft, Blühwiesen und weniger Pestizide. Der Protest begleitete ein Volksbegehren. Bereits am ersten Tag der Initiative am Donnerstag trugen sich über 12.000 Münchnerinnen und Münchner ein.

In der bayerischen Landeshauptstadt demonstrierten am Freitag aber nicht nur Bienenschützer. Mehrere Tausend Schülerinnen und Schüler protestierten im Rahmen einer internationalen Protestaktion gegen die aktuelle Klimapolitik.