EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Macht und Ohnmacht in Madrid

Macht und Ohnmacht in Madrid
Copyright 
Von Jose Nunez TenaAndrea Buring
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Prozess gegen die Separatistenführer könnte Neuwahlen auslösen, erklärt Euronews-Korrespondent José Núñez.

WERBUNG

Euronews-Korrespondent José Núñez berichtet vom Obersten Gericht in Madrid:

"Die Gegenwart und Zukunft Spaniens werden auf wenigen Quadratmetern in Madrid entschieden. Einige Meter weit rechts entfernt ist die Plaza de Colón, wo vor nur wenigen Tagen eine große Demonstration für die Einheit Spaniens stattfand.

Einige Kilometer weiter links das Parlament, wo an diesem Mittwoch die Haushaltsdebatte startet, die möglicherweise Neuwahlen auslöst.

Und hier, am Obersten Gericht, hat der Prozess gegen die Separatistenführer mit einem Großaufgebot der Medien und Dutzenden Zeugen begonnen, die in den nächsten Monaten gehört werden sollen: unter ihnen die Bürgermeisterin von Barcelona Ada Colau und der frühere spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy," sagte Euronews-Journalist Núñez in Madrid.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Brüssel: Wenig Unterstützung für katalanische Separatistenführer

Kataloniens Separatisten vor Gericht – Regierung unter Druck

Prozess gegen Spaniens Separatisten: Das sind die 12 Angeklagten