Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Kämpfe um den Flughafen Tripolis

Kämpfe um den Flughafen Tripolis
Copyright
REUTERS
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Libyen hat der Kampf um die Hauptstadt Tripolis den Flughafen erreicht. Der Flugverkehr wurde eingestellt. Alle Flüge werden ins 200 Kilometer entfernte Misrata umgeleitet.

Die Truppen des libyschen Generals Chalifa Haftar wollen Tripolis einnehmen. Die international anerkannte Regierung von Ministerpräsident Fajis al-Sarradsch sandte ihre Soldaten in den Kampf gegen die Truppen des Generals.

Hilfsorganisationen brachten Nachschub an mehrere Orten rund um Tripolis, darunter Nahrungsmittel und Medizin, aber aufgrund der Militäraktionen können viele bedürftige Menschen nicht erreicht werden.

EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini appellierte an beide Parteien, die Waffen schweigen zu lassen. Sie sagte: "Wir fordern alle auf, jegliche weiteren militärischen Aktionen zu unterlassen und sich unter der Führung der Vereinten Nationen an den Verhandlungstisch zu begeben, damit das libysche Volk das bekommt, was es will, Frieden und Stabilität für das Land."

Auf beiden Seiten gab es Tote und Verletzte. Tausende fliehen aus Tripolis.