Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Bayer baut 4.500 Jobs in Deutschland ab - Servicefirma vor dem Aus

Bayer baut 4.500 Jobs in Deutschland ab - Servicefirma vor dem Aus
Schriftgrösse Aa Aa

Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer plant einen massiven Stellenabbau, darunter tausende Arbeitsplätze in Deutschland.

Am „Standort D“ werden 4.500 Stellen wegfallen, so der Leverkusener Konzern. Bisher war nur bekannt, dass ein “signifikanter Teil” des Stellenabbaus Deutschland treffen soll. Vorstandschef Werner Baumann hatte nach der Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto das größte Sparprogramm der Firmengeschichte angekündigt. Es sieht den Abbau von rund 12.000 der weltweit gut 118.000 Stellen bis Ende 2021 vor. Auf betriebsbedingte Kündigungen soll bis Ende 2025 verzichtet werden.

Die Mitarbeiter in Deutschland wurden in einem Rundschreiben über weitere Details zum Stellenabbau informiert. Demnach steht auch die Servicegesellschaft Bayer Business Services (BBS), die unter anderem IT-Dienstleistungen anbietet, vor dem Aus. Ihre Aktivitäten sollen in den Konzern zurückverlagert werden, BBS wird es dann nicht mehr als eigenständige organisatorische Einheit geben.

su