Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Irland hat gewählt: Pro-Europäer nach Umfragen vorn

Irland hat gewählt: Pro-Europäer nach Umfragen vorn
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Europawahl in Irland liegen ersten Umfragen zufolge die pro-europäischen Kräfte vorn. Die Kandidaten der Mitte-Rechts-Partei Fine Gael von Regierungschef Leo Varadkar lagen in zwei von drei Wahlkreisen vorn, so eine Befragung von 3.000 Wählern durch zwei Fernsehsender am Freitag. Nur in der Hauptstadt Dublin lagen die Grünen an erster Stelle.

VARADKAR SIEHT NACH MAYS RÜCKTRITT "SEHR GEFÄHRLICHE PHASE"

Angesichts des "Brexits" in Großbritannien und der befürchteten wirtschaftlichen Auswirkungen hatten in Irland pro-europäische Stimmen den Wahlkampf beherrscht. Ministerpräsident Varadkar hatte bei der Stimmabgabe vor einer „sehr gefährlichen“ Phase nach dem Rücktritt der britischen Premierministerin Theresa May gewarnt. Es sei zu erwarten, dass Mays Nachfolger ein Euroskeptiker sei, der die EU ohne Brexit-Abkommen verlassen wolle, sagte er.

Irland ist seit 1973 Mitglied der Europäischen Union und von Anfang an (1999) in der Eurozone.

Insgesamt können in den 28 EU-Staaten bis zum Sonntag mehr als 400 Millionen Wahlberechtigte über die 751 Abgeordneten des neuen Europaparlaments mitentscheiden. Eine offizielle Hochrechnung für die EU insgesamt wurde nach Schließung der letzten Wahllokale in Italien am Sonntagabend nach 23.00 Uhr angekündigt.

su