Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Messerattacke auf japanische Schulmädchen: Mindestens 3 Tote

Von Johannes Pleschberger mit dpa
euronews_icons_loading
Messerattacke auf japanische Schulmädchen: Mindestens 3 Tote
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Messerattacke auf kleine Schulmädchen in Japan sind mindestens zwei Personen getötet worden, darunter ein Kind. Zudem hat der mutmaßliche Täter Selbstmord begangen, berichteten japanische Medien.

Zahlreiche Verletzte

Der Mann hatte an einer Bushaltestelle in Tokios Nachbarstadt Kawasaki mit zwei Messern auf Kinder und Erwachsene eingestochen. Dabei erlitten mindestens zwölf Mädchen und drei Erwachsene teils schwere Verletzungen, hieß es unter Berufung auf die Einsatzkräfte. Nach dem Angriff habe sich der Täter in den Hals gestochen und sei daraufhin gestorben.

Trump drückt Beileid aus

US-Präsident Donald Trump, der sich zu einem Staatsbesuch in Japan aufhielt, drückte den Opfern sein Beileid aus.