Eilmeldung

Trauerfeier für Niki Lauda: Hunderte Fans und VIPs im Stephansdom

Trauerfeier für Niki Lauda: Hunderte Fans und VIPs im Stephansdom
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Hunderte Fans und Freunde haben sich von Motorsport-Legende und Luftfahrtunternehmer Niki Lauda verabschiedet. Der geschlossene Sarg des kürzlich verstorbenen Österreichers wurde im Wiener Stephansdom öffentlich aufgebahrt - geschmückt mit Lorbeerkranz und Formel-1-Helm. Bestattet werden sollte Lauda in einem Rennanzug

Nach einer Andacht mit Familienangehörigen stand das Gedenken der Fans im Mittelpunkt. Zwischenzeitlich bildete sich um den Dom eine mehr als 200 Meter lange Schlange. Es war die erste derartige Aufbahrung für einen Sportler im Stephansdom.

Für das anschließende Requiem waren zahlreiche Ehrengäste erschienen, wie Schauspieler Arnold Schwarzenegger, Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton und auch Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.