Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Herings-Eis oder doch lieber Matjes?

Herings-Eis oder doch lieber Matjes?
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Hinter der malerischen Kulisse von Presslavl-Zalesskiy unweit von Moskau verbirgt sich ein kleines Paradies für Heringsfreunde - oder solche, die es werden wollen. Gegründet 1152 findet hier einmal im Jahr ein Heringsfestival statt. Seinerzeit importierte Peter der Große die Heringsverarbeitung nach Matjes-Art aus den Niederlanden. Seitdem reift auch hier der Fisch roh dem Verzehr entgegen. Natürlich stilgerecht auf die Hand mit frischen Zwiebeln.

"Eine Delikatesse"

Der russischen Vorliebe für Süß-Saures wird auch hier Rechnung gezollt. Was Niederländer und Norddeutsche sich - noch - nicht trauen, wird hier schon formvollendet serviert: Herings-Eis auf Matjes-Art. Besucher Mikhail Nechaev war voll des Lobes: "Eis mit Hering. Ich bin begeistert. Das ist mal was. Eine Delikatesse."

Gleichwohl herrscht am Stand nicht gerade Massenandrang. Eisverkäuferin Galina Shchagina schwärmte trotzdem: "Klein geschnittener Hering kommt in das cremige Eis. Es ist sehr delikat und ungewöhnlich. Einmal im Leben muss man das gegessen haben." Die meisten Besucher bevorzugen dann aber doch die klassische Matjes-Variante.