Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Suspendiert: Schüler filmen heimlich Lehrer und stellen Material auf Instagram

Suspendiert: Schüler filmen heimlich Lehrer und stellen Material auf Instagram
Copyright
Bild von Pexels auf Pixabay
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Jugendliche in Berlin sind vom Unterricht ausgeschlossen worden, nachdem sie heimlich Fotos und Videos von ihren Lehrern aufgenommen haben und diese auf Instagram stellten.

Den Ausschluss entschied das Verwaltungsgericht Berlin. Die beiden Zehntklässler besuchen eine Integrierte Gesamtschule. Sie leiteten die Bilder einem Mitschüler weiter und hätten dem Gericht nach wissen müssen, dass das Material in den sozialen Medien auftauchen würde. Die Direktorin habe sie dann auch zurecht für neun Tage von der Schule suspendiert.

Die Fotos und Videos seien zudem sexistisch und beleidigend kommentiert worden. Einer der beiden suspendierten Schüler habe zugegeben, heimlich Bilder eines Lehrers aus dem Unterricht angefertigt und an den Betreiber des Instagram-Accounts weitergeleitet zu haben. Durch Verbreitung und Kommentierung werde das geordnete Schulleben beeinträchtigt, hieß es in dem Beschluss weiter. Das gelte vor allem, wenn Lehrer damit in der Öffentlichkeit bloßgestellt würden.