Flucht aus Dubai: Prinzessin Haya (45) hat auch in London Angst

Flucht aus Dubai: Prinzessin Haya (45) hat auch in London Angst
Copyright
REUTERS/Henry Nicholls
Schriftgrösse Aa Aa

Laut zahlreichen Medienberichten ist Prinzessin Haya (45) aus Dubai mit ihren beiden Kindern nach London geflohen und will sich scheiden lassen. Laut THE GUARDIAN könnte die Flucht einer der sechs Frauen von Scheich Muhammad bin Raschid Al Maktum (69), dem Regierungschef und Vizepräsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate, diplomatische Spannungen auslösen. Offenbar fürchtet Prinzessin Haya - eine Halbschwester von König Abdallah II. von Jordanien und Tochter des verstorbenen Hussein I. von Jordanien - auch, dass sie in London entführt werden könnte.

Der Scheich ist Milliardär

CNN berichtet, der Millardär Scheich Mohammed habe vor britischen Gerichten ein Verfahren gegen Prinzessin Haya eingeleitet.

Laut der in London erscheinenden Al-Quds Al-Arabi hatte der Scheich vergeblich versucht, die Flucht seiner Frau geheim zu halten. Prinzessin Haya soll sich im Juni mit der 11-jährigen Tochter Al Jalila und dem 7 Jahre alten Sohn Zayed in Deutschland aufgehalten haben und von dort nach London gereist sein. Auf ihrer offiziellen englischsprachigen Internetseite gibt es keine Verweise auf Events in diesem Jahr.

Das Vermögen von Scheich Mohammed, der Rennpferde züchtet und Sportwagen sammelt, wird auf 10 Milliarden Euro geschätzt.

Schon zwei Töchter von Scheich Mohammed hatten versucht zu fliehen

Allerdings hatten in den vergangenen Jahren schon zwei Töchter von Scheich Muhammad bin Raschid Al Maktum - Latifa und Shamsa - versucht zu fliehen. Die inzwischen 33 Jahre alte Latifa war mit einer Jacht von Oman aus geflohen, wurde aber von der Marine Indiens aufgegriffen und in die Vereinigten Arabischen Emirate zurückgebracht.

Latifa hatte offenbar auch ein Video veröffentlicht, in dem sie sagt: "Wenn Ihr dieses Video seht, bin ich entweder tot oder es geht mir schlecht." Zuletzt war sie im Dezember auf Fotos bei einem Besuch der ehemaligen irischen Präsidentin Mary Robinson in Dubai zu sehen. Zuvor war Latifa monatelang verschwunden.

Springreiterin, die in Oxford studiert hat

Prinzessin Haya von Jordanien hat in Großbritannien studiert und ihr Studium der Philosophie und Wirtschaft in Oxford abgeschlossen. Medienberichten zufolge ist sie mit Prinz Charles und Camilla befreundet. Zudem ist Prinzessin Haya seit jungen Jahren begeisterte Springreiterin und hat in dieser Disziplin im Jahr 2000 an den Olympischen Spielen teilgenommen.

Im Juni war Prinzessin Haya anders als in den Jahren zuvor nicht beim Pferderennen in Ascot dabei.

Im vergangenen Jahr war ein britischer Doktorand in Dubai nach Spionagevorwürfen zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Dieser Fall hatte zu Spannungen zwischen London und Abu Dhabi geführt.

Action Images via Reuters/John Sibley
Ohne seine Frau in Ascot: Muhammad bin Raschid Al MaktumAction Images via Reuters/John Sibley

.......;