Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Österreich: 44 Prozent der Flüchtlinge haben Arbeit

Österreich: 44 Prozent der Flüchtlinge haben Arbeit
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

90.000 Asylanträge wurden im Jahr 2015 in Österreich gestellt. Der Arbeitsmarktservice gab damals die Zielsetzung aus, innerhalb von fünf Jahren 50 Prozent der Flüchtlinge in Lohn und Brot bringen zu wollen. 44 Prozent haben mittlerweile eine Arbeit. Zum Vergleich: In Deutschland war es 2018 rund ein Viertel. Man werde die Vorgabe erfüllen, gab sich AMS-Vorstand Johannes Kopf im ORF optimistisch.

„Ja, das wird sich wohl schon nächstes Jahr ausgehen. Von denen, die 2015 gekommen sind, werden wir wohl nächstes Jahr über die 50 Prozent kommen. Es hat doch geholfen starke Konjunktur und intensive Bemühungen“, so Kopf.

Dass Flüchtlinge Österreichern angesichts von rund 320.000 Arbeitslosen die Stellen wegnehmen, sei nicht zu beobachten, sagte Kopf. Das liege auch daran, dass Flüchtlinge vielfach zunächst in Einstiegsberufen tätig werden, etwa in der Landwirtschaft.