Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Kühlschrank in der Natur entsorgt: Spanier muss 45.000 Euro Strafe zahlen

Kühlschrank in der Natur entsorgt: Spanier muss 45.000 Euro Strafe zahlen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Wie ein Lauffeuer verbreitete sich dieses Video in den sozialen Netzwerken. Im spanischen Almería hatte sich dieser Angestellter eines Elektrohändlers selbst dabei gefilmt, wie er einen alten Kühlschrank am Rande einer Straße einen Abhang hinab stieß - offensichtlich um ihn zu entsorgen.

Doch er machte seine Rechnung ohne die spanische Polizei. Denn diese machte den Mann und die Firma, für die er arbeitete mithilfe des Nummernschildes ausfindig - beides ist auf dem Video klar erkennbar.

Ein Sprecher der Guardía Civil erklärte:

"Nachdem er erkannte, dass sein Video für Aufregung sorgte, wollte er es wieder gutmachen. Er ging also mit Freunden und Angehörigen und sammelte den Elektroschrott in der Schlucht."

Auch das dokumentierte der Mann in den sozialen Netzwerken, doch das verschont ihn nicht von der Strafe in Höhe von 45.000 Euro. Die Beamten der "Guardía Civil" ermitteln das Unternehmen. Das hatte offenbar ohne Erlaubnis große Haushaltsgeräte unsachgemäß gelagert und konnte nicht nachweisen, die Kühlschränke und Waschmaschinen fachgerecht entsorgt zu haben.