Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Messi für drei Monate gesperrt - nach Vorwürfen gegen Verband

Lionel Messi nach seiner roten Karte im Spiel um Platz drei
Lionel Messi nach seiner roten Karte im Spiel um Platz drei -
Copyright
REUTERS/Amanda Perobelli
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Argentiniens Fußball-Weltstar Lionel Messi ist für drei Monate gesperrt worden. Das hat der südamerikanische Fußballverband Conmebol entschieden. Messi darf in diesem Zeitraum keine Partien für die argentinische Nationalmannschaft bestreiten.

Grund für die Sperre ist ein verbaler Rundumschlag des Fußballers bei der Copa América. Im Spiel um Platz drei war Messi mit Rot vom Platz geflogen. Anschließend kritisierte er die Schiedsrichter und Südamerikas Fußballverband scharf, er sprach von "Korruption" und einem "abgekarteten Spiel". Zur Siegerehrung erschien er erst gar nicht.

Wegen der Sperre wird Messi vier Freundschaftsspiele verpassen, darunter auch die Partie gegen die deutsche Nationalmannschaft am 9. Oktober in Dortmund. Zudem wurde Messi zur Zahlung von einer Strafe in Höhe von 45 000 Euro verurteilt.