Eilmeldung

US-Notenbank Fed senkt Leitzins um 0,25 Prozentpunkte

US-Notenbank Fed senkt Leitzins um 0,25 Prozentpunkte
Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Notenbank Fed hat ihren Leitzins binnen weniger Wochen zum zweiten Mal um 0,25 Prozentpunkte gesenkt.

Damit liegt der Leitzins nun in der Spanne von 1,75 bis 2,00 Prozent, wie die Federal Reserve am Mittwoch in Washington mitteilte.

Bereits Ende Juli hatte die Fed den Leitzins gesenkt, ebenfalls um 0,25 Prozentpunkte. Es war die erste Senkung seit der globalen Finanzkrise 2008.

Im vergangenen Jahr hatte die Fed den Leitzins noch vier Mal angehoben. Aber vor dem Hintergrund schwelender Handelskonflikte und einer sich weiter abkühlenden Wirtschaft hatten Experten jedoch bereits mit diesem Schritt gerechnet.

Unsicherheit durch Trumps Handelspolitik ausgelöst

Exporte und Investitionen waren zuletzt zurückgegangen, auch die weltweit schwächeren Wachstumsaussichten und eine zunehmende Unsicherheit spielten bei der Zinssenkung eine Rolle. Die Unsicherheit an den Finanzmärkten wurde unter anderem durch die von US-Präsident Donald Trumps aggressiv betriebene Handelspolitik ausgelöst - insbesondere der durch den Konflikt mit der zweitgrößten Volkswirtschaft China.

Die Fed wolle die wirtschaftlichen Rahmendaten weiter beobachten und "angemessen" agieren, um die Arbeitslosigkeit niedrig und die Inflation nahe dem Ziel von 2 Prozent zu halten.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.