Eilmeldung

"Fake-News-Medien": Lästern Macron und Co. über Trump?

"Fake-News-Medien": Lästern Macron und Co. über Trump?
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Man kennt das: Man hat gerade mit den anderen WeltenlenkerInnen auf einem Gipfel die internationalen Krisenlagen besprochen, entspannt sich beim anschließenden Plausch mit Bierchen auf dem Empfang im Buckingham Palast, passt einen Moment nicht auf und die Weltöffentlichkeit bekommt per Kameraufnahme mit, wie man sich über den unbeliebten Präsidentenonkel aus Amerika lustig macht.

So, oder so ähnlich hat es sich wohl am Montagabend beim NATO-Gipfel in London zugetragen. Zumindest lässt vermuten, dass sich der französischer Präsident Emmanuel Macron und der kanadische Regierungschef Justin Trudeau sowie dessen britische und niederländische Kollegen, Boris Johnson und Mark Rutte, über US-Präsident Donald Trump lustig machten, als sie im britischen Königspalast zusammenstanden.

Dem kanadischen Nachrichtensender CBC war die Aufnahme zuerst aufgefallen. Er teilte sie auf Twitter. Kurz bevor die Aufnahme gemacht wurde, waren Trump und der französische Präsident im Streit um Macrons "Hirntot"-Kritik an der NATO bei einer Pressekonferenz aneinandergeraten. Mit seiner letzten Äußerung könnte Trudeau auf ein Golf-Resort Trumps in Miami anspielen.

Die vier Staats- und Regierungschefs kommentierten die Äußerungen nicht.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.