Eilmeldung

Die Stadt Dresden feiert den Weihnachtsstollen: 3,9 Tonnen wiegt der diesjährige Riesen-Striezel, an dem Hunderte Bäckerinnen und Bäcker mitgewirkt haben. Vier Meter ist er lang - 100 Kilogramm schwerer als noch im Vorjahr.

Auf dem 26. Dresdner Stollenfest wurde der traditionelle Weihnachtskuchen per Kutsche durch die Altstadt transportiert, bevor er portionsweise an die Tausenden Besucher auf dem Striezelmarkt verkauft wurde.

500 Gramm kosten sechs Euro. Der Erlös geht an einen gemeinnützigen Verein.

Das Fest geht auf August den Starken zurück, der 1730 den ersten Christstollen bestellte - 1,8 Tonnen war dieser damals schwer.

1994 wurde das Fest erneut ins Leben gerufen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.