Eilmeldung

Giftwolken über Canberra und Sydney

Giftwolken über Canberra und Sydney
Schriftgrösse Aa Aa

Die Buschbrände in Ostaustralien haben das Land weiter fest im Griff. Mehr als hundert Feuer brennen derzeit in New South Wales. Sechs Menschen starben bisher an den Folgen der Brände, mehr als tausend Häuser wurden zerstört.

In Canberra bildete sich eine Giftwolke über der Stadt. Eine Erfahrung, mit der Sydney seit Wochen zu kämpfen hat. Dort wird erneut mit Temperaturen um die 40 Grad gerechnet.

Obwohl sich die Wetterbedingungen im Osten des Landes besserten und die heißen Winde abschwächten, gelang es den Feuerwehrleuten bisher nicht, entscheidende Fortschritte zu machen.

1.600 Löschkräfte waren an diesem Sonntag im Einsatz.

Einer der schlimmsten Buschbrände wütet am Green Wattle Creek südwestlich von Sydney.

Die seit Wochen anhaltenden Brände haben viele Habitate von bedrohten Tieren wie Koalas zerstört.

Bisher ist keine Besserung in Sicht.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.