Eilmeldung
This content is not available in your region

Junge Europäer triumphieren bei Judo-Masters in China

euronews_icons_loading
Junge Europäer triumphieren bei Judo-Masters in China
Schriftgrösse Aa Aa

Am zweiten Tag der Judo-Masters im chinesischen Qingdao haben die weltbesten Judokas das junge Publikum in Begeisterung versetzt.

Kim Polling holt sich vierten Masters-Titel

Die Holländerin Kim Polling war in Bestform. Sie kämpfte sich den Weg ins Unter-70kg-Finale. Teamkollegin Sanne Van Dijke hatte keine Chance gegen die zweifache Grand-Slam-Gewinnerin. Polling triumphierte und holte sich ihren mittlerweile vierten Masters-Titel. Das Publikum jubelte.

Die erste Reaktion der freudenstrahlenden Polling: "Ich bin gerne offensiv, das kann aber auch problematisch sein. Denn manchmal musst du dich zurückhalten. Einige Judokas sind wirklich gut darin, und ich kann das überhaupt nicht. Manchmal ist es gut, nicht anzugreifen."

Sensation: Japanerin Nami besiegt Agbegnenou

In der anderen Fauen-Gewichtsklasse sorgte die Japanerin Nabekura Nami für Aufsehen. In einem harten Wettkampf besiegte sie die 4-fache Weltmeisterin Clarisse Agbegnenou.

Ein großer Triumph für Nabekura, die nun zur Nummer 1 in Japan aufsteigen könnte. Sie nahm ihre Medaille von Taishan-Boss Cui Gang entgegen.

22-Jähriger Casse holt sich Masters-Titel

Mann des Tages war der junge Belgier Matthias Casse. In einer Reihe unglaublicher Wettkämpfe musste sich ein Gegner nach dem anderen gegen ihn geschlagen geben. Da es im Finale gegen Sagi Muki zu keiner Revanche kam, holte sich der 22-jährige Casse schließlich den begehrten Masters-Titel.

Er erhielt seine Medaille von Giuseppe Maddaloni, dem Schiedsrichteraufseher des Internationalen Judo-Verbandes.

"Ich war in allen drei Wettbewerben dieses Jahr wirklich gut. Zuerst den Europameistertitel, dann den zweiten Platz in der Weltmeisterschaft und nun hier den Masters-Titel. So ein erstaunliches Jahr hätte ich mir nicht erträumen können. Ich bin wirklich froh, dass sich meine Ausbildung auszahlt und ich freue mich auf 2020", sagte Casse.

Soichi gewinnt Gold in Unter-73-kg-Klasse

Ex-Weltmeister Hashimoto Soichi gewann Gold in der Unter-73kg-Klasse. Der explosive japanische Judoka war den ganzen Tag in Höchstform, ein wohlverdienter erster Platz auf dem Podium hier in China.

Und der Move des Tages...

Den Move des Tages machte die Silbermedaillengewinnerin der Unter-70kg-Klasse Sanne Van Dijke. Als sie gegen die zweifache Weltmeisterin Bernabeu aus Spanien antrat, gelang ihr ein ausgezeichneter Ippon. Fantastisches Judo am zweiten Tag der Welt-Judo-Masters.