Eilmeldung
This content is not available in your region

Steinmeier: "Die Demokratie braucht uns"

euronews_icons_loading
Steinmeier: "Die Demokratie braucht uns"
Copyright  AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in seiner Weihnachtsansprache zu mehr Zivilcourgage aufgerufen. Wir brauchten die Demokratie, doch noch mehr brauche die Demokratie uns – ganz besonders nach dem Anschlag auf die Synagoge in Halle, bei dem ein Rechtsextremist im Oktober zwei Menschen tötete.

Erinnerung an Anschlag von Halle

Das Bild der zerschossenen Synagogentür habe sich ihm besonders tief eingeprägt, sagte Steinmeier: "Eine mächtige, dicke Tür aus Holz und Eisen. Zwanzig Schüsse hat sie abbekommen. Diese angegriffene Eingangstür zur Synagoge, sie steht in meinen Augen für noch mehr. Sie steht auch für uns. Sind wir stark und wehrhaft? Stehen wir genügend beieinander und fest zueinander?"

Die Antwort darauf müssten die Bürger geben. Indem sie aufstehen, wenn Schwächere angepöbelt werden und dagegenhalten, wenn auf dem Schulhof oder in der Kneipe rassistische Sprüche fallen, so Steinmeiers Appell.

"Sie alle haben ein Stück Deutschland in Ihrer Hand"

"Sie haben Ihre Stimme im Netz und auch in den Sozialen Medien. Sie entscheiden, ob die krassesten und lautesten Parolen mit immer neuen Klicks belohnt werden oder ob Sie auf Fakten, Vernunft und bessere Argumente setzen", sagte der Bundespräsident weiter.

"Sie packen an: ob in der Nachbarschaft oder im Verein, ob im Ehrenamt oder im Hauptamt. Auch heute Abend wieder: Tausende, Zehntausende auf den Polizeiwachen, in Krankenhäusern oder in Pflegeheimen.

Und: Sie alle sind Teil dieser Demokratie. Indem Sie wählen gehen, indem Sie sich politisch einmischen – auf einer Straßendemo oder in einer Partei oder in einem Gemeinderat, wo an vielen Orten heute so dringend Nachwuchs gesucht wird. Kurzum: Sie alle haben ein Stück Deutschland in Ihrer Hand!"

Steinmeier schloss mit einem Zitat aus der Weihnachtsgeschichte: "'Fürchtet Euch nicht!' Mut und Zuversicht – das wünsche ich Ihnen und uns allen für das kommende Jahr."