Göteborg: Vor Pizzeria erschossen

Göteborg: Vor Pizzeria erschossen
Copyright SVT
Von Renate BirkSVT
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ein junger Mann ist vor einer Pizzeria in Göteborg erschossen worden. Ein zweiter Mann wurde verletzt.

WERBUNG

In der schwedischen Metropole Göteborg ist ein junger Mann Pizzeria erschossen worden. Ein zweiter liegt mit Schussverletzungen im Krankenhaus. Der Bereich um die Pizzeria wurde großräumig abgesperrt. Der Vorfall ereignete sich im im Nordwesten Göteborgs gelegenen Einwandererviertel Biskopsgården.

Die Polizei fahndet nach mehreren Tätern. Die Schüsse seien von einem Auto und/oder einem Moped aus abgegeben worden. Die beiden Opfer sind polizeibekannt. Die Polizei ermittelt im Bandenmilieu.

Schweden hat ein immer größer werdendes Problem mit Bandenkriminalität. Die meisten Mitglieder haben einen Migrationshintergrund oder sind Kinder von Einwanderern.

Im Herbst hatte sich sogar die schwedische König Carl XVI Gustaf zu dem Thema geäußert. Der Monarch hatte gesagt, er sei sehr besorgt über das Phänomen. Er sagte der Polizei seine Unterstützung zu.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kriminelle Banden auf dem Vormarsch: Schwedens König Carl XVI. Gustaf zeigt sich besorgt

Malmö: Maskierter Schütze tötet Frau, zwei weitere Menschen sind im Krankenhaus

Erleichterung und Kampfjets nach Ungarns Ja zu Schwedens NATO-Beitritt