Mit Korkeichen gegen den Klimawandel

Mit Korkeichen gegen den Klimawandel
Copyright Euronews
Von Euronews mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Portugal ist der global größte Korkproduzent. Die Korkeichen sind ein natürlicher CO2-Speicher.

Es hat alles in einer kleinen Werkstatt angefangen. Heute ist das portugiesische Unternehmen Corticeira Amorim der weltweit größte Korkhersteller und feiert 2020 sein 150-jähriges Bestehen.

WERBUNG

Die Verantwortlichen der Firma nehmen dieses Jubiläum zum Anlass ein Projekt zur Erhaltung und Erweiterung der Korkwälder ins Leben zu rufen. Innerhalb der nächsten zehn Jahre wollen sie mit Hilfe lokaler Produzenten auf 50.000 Hektar Korkeichen pflanzen.

AP
Korkeiche in PortugalAP

Auf den ersten 250 Hektar im Süden Portugals ist das schon geschehen. Mit ihrer Fähigkeit CO2 zu binden leisten Korkeichen einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. "Pro Tonne Kork werden 73 Tonnen CO2 gespeichert", so der Vorstandsvorsitzende von Corticeira Amorim, António Amorim. 

Portugal ist international absoluter Spitzenreiter in Sachen Kork-Produktion und -Export.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Klimagerechtigkeit - jetzt" - 2000 junge Menschen ziehen durch Brüssel

Klimaschützer feiern: Niederlande zu 25% CO2-Senkung verurteilt

Lithiumvorkommen in Portugal: Streit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft