Prost! Wein sprudelt aus der Wasserleitung

Symboldbild
Symboldbild Copyright AP
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Wenn Wunder wahr werden: In einer Kleinstadt in Italien floss plötzlich Wein statt Wasser aus den Leitungen. Grund war ein technischer Defekt.

WERBUNG

Im italienischen Castelvetro di Modena trauten gestern viele Bewohner ihren Augen kaum: Als sie den Hahn aufdrehten, wurde aus Wasser Wein, Lambrusco sprudelte aus der Leitung.

"Biblisch"

Es war wie "in der Bibel", freuen sich die Einwohner in den sozialen Medien. Aber hier war nicht Jesus am Werk, sondern ein technischer Defekt beim Abfüllen im örtlichen Weingut. Dadurch wurde literweise Rebensaft in die Wasserleitungen mehrerer Häuser gepumpt.

Nach einigen Stunden war das rote Wunder schon wieder vorbei. Die Kellerei Cantina Settevetro entschuldigte sich für den Vorfall und betonte, dass es keinerlei hygienische und gesundheitliche Gefahren für die Bewohner gebe. „Es handelt sich einzig um Wein, der schon bereit zur Abfüllung war“, teilte das Weingut mit.

Flaschen abgefüllt

Den Bewohnern war das skurrile Ereignis eine willkommene Ablenkung vom Coronavirus, der Italien weiter in Atem hält. Die Stadt liegt in Emilia-Romagna, die mit am stärksten unter der Ausbreitung des Erregers leidet.

Einige Menschen sollen sich sogar ein paar Flaschen Lambrusco abgefüllt haben. Ganz nach dem Motto: Wenn man nicht mehr weiß, ob man lachen oder weinen soll, ist die Antwort immer Wein.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Alter Wein in neuen Schläuchen: Vom Chianti zum Desinfektionsgel

Coronavirus-Ferien? Schulen geschlossen, immer mehr Fälle

Italienische Bauern protestieren auf der Autobahn an der Grenze zu Österreich