EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Mehr als 4.500 Tote in Frankreich - davon 884 in Altenheimen

Mehr als 4.500 Tote in Frankreich - davon 884 in Altenheimen
Copyright Thomas Samson/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Copyright Thomas Samson/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Frankreich steigt die Zahl der Todesfälle von #Covid19-Patienten in Krankenhäusern. Zum ersten Mal werden die Toten aus Alten- und Pflegeheimen erfasst.

WERBUNG

In Frankreich sind mehr als 4.500 Menschen nach einer Infektion mit dem Coronavirus in Krankenhäusern verstorben - 471 Todesfälle gab es in den vergangenen 24 Stunden. Das haben die Gesundheitsbehörden an diesem Donnerstag bekannt gegeben.

Dazu gibt es erstmals eine Gesamtzahl der Todesfälle in Alten- und Pflegeheimen, weitere 884 Menschen sind dort im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Am schlimmsten ist die Lage in den sogenannten "Coronavirus-Hotspots" im Elsass und im Großraum Paris. Von dort werden Patienten, die intensivmedizinisch versorgt werden müssen, mit Zügen, Bussen, Flugzeugen und Hubschraubern in andere Landesteile verlegt. Auch Deutschland und die Schweiz haben zahlreiche Patienten aus Frankreich aufgenommen.

Die Zahl der Toten in Frankreich auf der Karte der Johns Hopkins Universität geht von knapp über 4.500 aus.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Covid-19: Müssen wirklich so viele Ältere sterben?

Nachgefragt: Warum so viele Covid-19-Tote in Alten- und Pflegeheimen?

Wegen Plünderungen und Gewalt sperrt Frankreich TikTok in Neukaledonien