Eilmeldung
This content is not available in your region

Feuer in Sibirien: Häuser brennen lichterloh

euronews_icons_loading
Feuer in Sibirien: Häuser brennen lichterloh
Copyright  RTR via EVN
Schriftgrösse Aa Aa

Russlands Sicherheitskräfte sind in höchster Alarmbereitschaft. Schon seit Tagen brennen erneut die Wälder in Sibirien.

Besonder stark betroffen ist die Region um den Baikalsee. In der Stadt Sima mit gut 30 Tausend Einwohnern ist ein ganzer Ortsteil abgebrannt.

"Es hat ganz plötzlich angefangen, sagt diese Anwohnerin, alles hat auf einmal Feuer gefangen, alle Gebäude sind aus trockenem Holz. Wir haben nichts retten können, nicht eine einzige Tasse oder einen Löffel."

Das russische Notfallministerium hat 100 zusätzliche Feuerwehrleute aus per Flugzeug entsandt, um die Brände zu bekämpfen. Rund 90 Feuer wüten derzeit in ganz Russland. Rund 90 Feuer wüten derzeit in ganz Russland. Als möglicher Grund werden die ungewöhnlich hohen Temperaturen genannt, aber auch Brandrodung auf den Feldern. Eine weitere Ursache zu dieser Jahreszeit seien die traditionellen Feuer rund um die Maifeiertage.