Eilmeldung
This content is not available in your region

"Die Welt zum Besseren verändern" - Trauerfeier für George Floyd

euronews_icons_loading
"Die Welt zum Besseren verändern" - Trauerfeier für George Floyd
Copyright  David J. Phillip/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

In Houston im US-Bundesstaat Texas haben viele bei einer Trauerfeier für den bei einem brutalen Polizeieinsatz getöteten George Floyd Abschied genommen. Über Stunden kamen Menschen zum offenen goldfarbenen Sarg des Mannes, dessen Tod das Land aufgewühlt hat.

Dazu Al Green, Kongressabgeordneter der Demokraten für den US-Bundesstaat Texas:

"Wir haben keine Entbehrlichen in unserer Gemeinschaft, George Floyd war nicht entbehrlich. Deshalb sind wir hier".

Die Zeremonie fand in der Kirche "The Fountain of Praise" statt. Joe Biden, Präsidentschafts-kandidat der Demokraten, sandte eine Videobotschaft:

"Anders als die meisten müssen Sie in der Öffentlichkeit trauern. Das ist eine Last. Eine Last, die jetzt dazu führt, die Welt im Namen von George Floyd zum Besseren zu verändern".

Der Tod des 46-jährigen George Floyd hat in den USA und Weltweit Massenproteste gegen systematischen Rassismus und Polizeigewalt ausgelöst.