EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Konjunktur, Corona: Schlechte US-News schicken Börsen weltweit auf Talfahrt

Konjunktur, Corona: Schlechte US-News schicken Börsen weltweit auf Talfahrt
Copyright GERARD JULIEN/AFP-GERARD JULIEN
Copyright GERARD JULIEN/AFP-GERARD JULIEN
Von su mit dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Dax und Eurostoxx 50 verloren je mehr als 4 Prozent, an der New Yorker Börse brach der Dow Jones um knapp 7 Prozent ein, nachdem die Notenbank Konjunktur-Zweifel gestreut hat

WERBUNG

Die konjunktur-pessimistische Prognose der US-Notenbank Fed und die Sorge vor einer zweiten Coronavirus-Welle: Schlechte Nachrichten aus den USA haben die Aktienkurse weltweit auf Talfahrt geschickt. Dax und Eurostoxx 50 verloren je mehr als 4 Prozent. Der Dax durchbrach die psychologisch wichtige Marke 12.000 nach unten und schloss mit 11.970 Punkten. Einige Werte wie Adidas, VW oder MTU Aero Engines verloren sogar zweistellig.

An der New Yorker Börse brach der Dow Jones um knapp 7 (6,86) Prozent (minus 1.860 auf 25.128 Punkte) ein, nachdem Fed-Chef Jerome Powell vor unsicheren Wirtschaftsaussichten und “erheblichen” Arbeitslosenzahlen gewarnt hatte.

In den vergangenen Wochen hatten die Börsen den Absturz zu Beginn der Coronakrise nahezu wettgemacht.

su mit dpa

Twitter-Galgenhumor:

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

New Yorker Börse: Ende der Minuswoche

Virus an den Börsen - "Wo hört das auf?"

Japan: Nikkei Index durchbricht 40.000-Punkte-Marke