Eilmeldung
This content is not available in your region

Konjunktur, Corona: Schlechte US-News schicken Börsen weltweit auf Talfahrt

euronews_icons_loading
Konjunktur, Corona: Schlechte US-News schicken Börsen weltweit auf Talfahrt
Copyright  GERARD JULIEN/AFP-GERARD JULIEN
Schriftgrösse Aa Aa

Die konjunktur-pessimistische Prognose der US-Notenbank Fed und die Sorge vor einer zweiten Coronavirus-Welle: Schlechte Nachrichten aus den USA haben die Aktienkurse weltweit auf Talfahrt geschickt. Dax und Eurostoxx 50 verloren je mehr als 4 Prozent. Der Dax durchbrach die psychologisch wichtige Marke 12.000 nach unten und schloss mit 11.970 Punkten. Einige Werte wie Adidas, VW oder MTU Aero Engines verloren sogar zweistellig.

An der New Yorker Börse brach der Dow Jones um knapp 7 (6,86) Prozent (minus 1.860 auf 25.128 Punkte) ein, nachdem Fed-Chef Jerome Powell vor unsicheren Wirtschaftsaussichten und “erheblichen” Arbeitslosenzahlen gewarnt hatte.

In den vergangenen Wochen hatten die Börsen den Absturz zu Beginn der Coronakrise nahezu wettgemacht.

su mit dpa

Twitter-Galgenhumor: