Eilmeldung
This content is not available in your region

EU-Einreise aus USA, Russland und Brasilien auch ab 1. Juli verboten - EU-Quelle

Infrarot-Screening von Reisenden am Lacarna Flughafen in Zypern, 9. Juni 2020
Infrarot-Screening von Reisenden am Lacarna Flughafen in Zypern, 9. Juni 2020   -   Copyright  Iakovos Hatzistavrou/AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Die USA stehen auf einer Liste von Ländern, deren Reisende nach der Wiedereröffnung der EU-Außengrenzen von der Einreise ausgeschlossen sind, wie Euronews aus einer EU-Quelle erfahren hat.

EU-Beamte haben Listen erstellt, auf denen detailliert aufgeführt ist, aus welchen Ländern Reisende nach der Wiederöffnung der EU-Außengrenzen am 1. Juli die Einreise erlaubt werden könnte - und jenen, denen die Einreise weiter verweigert wird.

Weitere Länder, die laut einem Listenentwurf, der im Laufe des Tages fertiggestellt wird, ausgeschlossen werden sollen, sind Russland, Brasilien und Katar. Eine offizielle Ankündigung wird Anfang nächster Woche erwartet.

Als die Europäische Kommission Anfang Juni Empfehlungen an die EU-Mitgliedsstaaten zu nicht lebensnotwendigen Reisen in die Europäische Union veröffentlichte, waren sich Experten einig, dass die Liste auf der Infektionsrate in den betroffenen Ländern basieren sollte.

Die "epidemiologische Situation und die Reaktion auf die Covid-19-Pandemie im Drittland", müsse berücksichtigt werden, so die Kommission in einer Mitteilung an andere EU-Institutionen.

"Reisebeschränkungen sollten nicht in Bezug auf Drittländer aufgehoben werden, in denen die Situation schlechter ist als im Durchschnitt in der EU", so die Anweisung.

Etwa 47 Länder stehen auf der vorläufigen Liste der akzeptierten Einreiseländer; Reisende aus 54 Nationen werden wahrscheinlich weiterhin von der Einreise ausgeschlossen sein, wie unsere Quelle uns mitteilte.

Die USA stehen auf der Liste der "nicht akzeptierten" Länder, teilte die Quelle Euronews mit. Diese Informationen bestätigen einen Bericht in der New York Times, nachdem sich die EU-Länder darauf vorbereiten, Einreisen aus den USA, wo die Pandemie nicht unter Kontrolle ist, zu verbieten.

In den USA gab es laut der Johns Hopkins Universität mehr als 120.000 Covid-19-Todesfälle und über 2,3 Millionen Infektionen. Aus mehreren US-Bundesstaaten wurden neue Ausbruchsereignisse gemeldet wurden.

Brasilien, das ebenfalls auf dem Entwurf der Liste der Länder steht, deren Reisenden weiterhin die Einreise in die EU verweigert werden soll, bestätigte am Dienstag mehr als 39.000 neue Fälle an einem einzigen Tag. Die Zahl der Todesopfer liegt nun bei über 52.600.

Russland, eine weitere Nation auf der Liste der Länder, denen wahrscheinlich die Einreise verweigert wird, erfasst nach wie vor jeden Tag Tausende neuer Sars-CoV-2-Infektionen und hat insgesamt über 600.000 gemeldet.