Eilmeldung
This content is not available in your region

Was ist los in Kroatien? Zur Corona-Lage in Europa am 22.08.

euronews_icons_loading
In Dänemark
In Dänemark   -   Copyright  Olafur Steinar Rye Gestsson/Olafur Steinar Rye Gestsson
Schriftgrösse Aa Aa

Die Corona-Lage in Europa:

Erst seit Mitte Juni darf man wieder nach Dänemark, in dem früh abgeschotteten Land gab es keine Maskenpflicht. Das hat sich am 22. August geändert, in öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Maske jetzt offiziell Pflicht. Für Maskenverweigerer kann es teuer werden: die Geldstrafe beträgt 2.500 Kronen, runde 336 Euro. Keine Maske zu tragen, zeige mangelnden Respekt für seine Mitmenschen, so dänische Offizielle.

Stau Richtung Kroatien - trotz Reisewarnung

Wegen der Reisewarnungen für Kroatien kam es bei der Ausreise zu längeren Staus, vor allem Richtung Österreich: mehr als die Hälfte der Urlauber haben das Land verlassen. Mehr als kompensiert wird dieser Verlust durch einreisende Slowenen, die keine Angst vor den steigenden Infektionszahlen an den kroatischen Küsten haben. Die Saison liege weit über den Erwartungen, so der kroatische Tourismusverband.

Die täglichen Infektionszahlen steigen unterdessen weiter. Am 21. August wurden 265 neue Fälle innerhalb on 24 Stunden gemeldet - nach 219 am Vortag.

In Kroatien sind 169 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben.

Konzertexperiment mit 2000 Teilnehmern

In Leipzig finden drei Konzerte des Sängers Tim Bendzko als groß angelegtes Experiment statt. Forscher der Universitätsmedizin Halle wollen herausfinden, wie Großveranstaltungen trotz Corona stattfinden können. Über zweitausend Freiwillige sind dabei, ihre Bewegungen und Kontakte werden technisch überwacht. Damit das Konzertexperiment nicht selbst zu einem Superspreader-Event wird, mussten alle Teilnehmer in der Halle besonders schützende FFP2-Masken tragen.