Eilmeldung
euronews_icons_loading
"Chips oder Mikrochips?" - erstes Roboterrestaurant öffnet in England

In der Coronakrise setzt ein englisches Restaurant in Milton Keynes auf Roboter als Bedieung.

Überhaupt stehen im Diner alle Zeichen auf Androiden. Sie schmücken die Wände und bringen das Essen und Getränke. Die Speisen müssen Gäste noch selbst vom Tablett nehmen.

Eine Frau fragte bei der Bestellung: "Gibt es Chips oder Mikrochips..?"

"Robotazia" öffnete Ende August. Besonderer Beliebtheit erfreut es sich bei Kindern.

Neben zehn Menschen sind dort vier Roboter im Einsatz. Geplant ist, das Team aufzustocken - um einen Roboter, der die Reservierungen annimmt und einen weiteren, der Bier zapft.

Derzeit passen sich Pubs und Restaurants in England an neue Corona-Beschränkungen an. Es gibt ein Sperrstunde um zehn Uhr, Getränke und Essen dürfen nur noch am Tisch konsumiert werden.