Eilmeldung
This content is not available in your region

Corona-Lage 10.10.: Pubs in Schottland machen dicht

euronews_icons_loading
Restaurants dürfen in Madrid bis 23 Uhr offen bleiben
Restaurants dürfen in Madrid bis 23 Uhr offen bleiben   -   Copyright  Manu Fernandez/ Associated Press
Schriftgrösse Aa Aa

In Großbritannien werden wegen stark steigender Infektionen mit dem Coronavirus weitere Maßnahmen ergriffen: In Zentralschottland haben Pubs und Restaurants für zwei Wochen dicht. Die Maskenpflicht wird erweitert und Gruppensport in geschlossenen Räumen ist verboten. In Schottland gab es am Freitag über 1200 Neuinfektionen. In ganz Großbritannien waren es 14.000. Die Zahl hat sich damit seit der Vorwoche verdoppelt.

In Spanien hat die Zentralregierung den Widerstand gegen die Abriegelung der Haupstadtregion mit der Verhängung des Notstands durchgesetzt. Dieser gilt zunächst für zwei Wochen. Die Madrider Regionalregierung hatte zuvor erfolgreich gegen die Maßnahme geklagt. Madrid ist mit zuletzt 2200 täglichen Neuinfektionen die am schlimmsten betroffene Region Spaniens.

Stark steigende Zahlen in Tschechien

Auch im zuvor wenig betroffenen Tschechien steigen die Zahlen. An der Bevölkerungsdichte gemessen verzeichnet das Land mit die höchsten täglichen Neuinfektionen in Europa. Kultur- und Sportveranstaltungen wurden verboten. Sollte die Kurve nicht abflachen, droht nach Ansicht von Experten ein Engpass im Gesundheitssystem.

Auch in Kroatien war die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen Tagen so hoch wie noch nie. Am Freitag wurden über 450 neue Fälle registriert. In Zagreb wurden zusätzliche Krankenhauszelte errichtet. In dem Land starben bisher über 300 Menschen an dem Virus. Bis zum Sommer war Kroatien kaum betroffen.