Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Was machen eigentlich die Anooki Ende 2020 und im Lockdown?

Aus dem geplanten Film der Anooki
Aus dem geplanten Film der Anooki   -   Copyright  The Anooki - Our Amazing Odyssey   -  
Schriftgrösse Aa Aa

Es gibt sie noch, die Anooki aus Lyon. Auch wenn die Zeiten gerade etwas schwierig sind für Anook und Noki, die sich inzwischen als UmweltaktivistInnen verstehen - "environmental whistleblowers", wie sie selber sagen oder ihre Erfinder Moetu Batlle et David Passegand. Ihr Atelier haben sie im Quartier Croix-Rousse oben auf dem Berg in Lyon, der Restaurant-Stadt, die darunter leidet, dass der Tourismus still steht.

Zuletzt waren die Anooki vor allem bei Lichterfesten zu sehen, aber die Fête des lumières in Lyon ist 2020 pandemiebedingt ausgefallen. Ein Projekt im Nahen Osten wurde auf 2021 verschoben - wenn sie dann wieder reisen dürfen.

Und was tun die Anooki so im Lockdown? Sie träumen von der Natur - und sie machen einen Film. Einen Titel hat er schon: The Anooki - Our Amazing Odyssey. Darin reiten die Anooki durch die Wellen und halten sich dabei an der Flosse eines Delfins fest oder sie kämpfen gegen den überbordenden Müll an. Ein Film für die ganze Familie soll es werden.

Our Amazing Odyssey - Anooki
Die Anooki und die AmeisenOur Amazing Odyssey - Anooki

Bisher gibt es auch noch kein Datum dafür, wann die Kinos in Frankreich wieder öffnen dürfen.

Einstweilen zeigen sich die Anooki auf Instagram - mit neuen Kleidern - bemalt vom Streetart-Künstler Jakè.