EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Vulkanausbruch auf Island reißt die Erde auf

Lavastrom
Lavastrom Copyright AFP PHOTO /ICELANDIC COAST GUARD
Copyright AFP PHOTO /ICELANDIC COAST GUARD
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Unweit des Berges wurden zwei neue Oberflächenrisse entdeckt. Die Lava strömt gleichbleibend, es besteht Gasgefahr.

WERBUNG

Unweit des brodelnden Vulkans in der Nähe des isländischen Ortes Grindavík sind neue Oberflächenrisse entdeckt worden. Die größere Erdspalte hat eine Länge von rund 150 Metern. Noch vor Kurzem hatten sich zahlreiche Schaulustige in der Gegend aufgehalten, um den Ausbruch aus der Nähe zu betrachten.

Sigurjon Veigar, Mitglied des Such- und Rettungstrupps, erläutert: „Wir haben das Gebiet geräumt und Menschen, die sich den Ausbruch angeschaut haben, weggeschickt, denn dort, wo sie entlanggegangen sind, sind zwei neue Spalten entstanden."

Nach Einschätzung des isländischen Instituts für Geowissenschaft hat der Ausbruch an Kraft zugenommen, der Lavastrom sei aber vergleichsweise gering und gleichbleibend. Aufgrund des Ausbruchs und der austretenden Gase wird die Bevölkerung in Grindavík aufgefordert, insbesondere nachts die Fenster geschlossen zu halten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Vulkan auf Island spuckt mehr als 400 Meter hohe Lava-Geysire

Zum fünften Mal seit Dezember: Spektakulärer Vulkanausbruch auf Island

Drohnen-Aufnahmen zeigen enorme Lava-Ströme des Vulkan auf Island nach stärkstem Ausbruch