Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Hitzewelle in Skandinavien: Rekorde von über 30 Grad am Polarkreis

Von Euronews mit dpa
euronews_icons_loading
Hitzewelle in Skandinavien: Rekorde von über 30 Grad am Polarkreis
Copyright  SESVT
Schriftgrösse Aa Aa

Hitzewelle in Skandinavien. Im Norden Europas werden derzeit sehr hohe Temperaturen gemessen, wie hier in Norwegen.

Wie das Meteorologische Institut des Landes mitteilte, kletterten die Werte in den am nördlichsten gelegenen Provinzen des Landes auf über 34 Grad Celsius - ein neuer Rekord. Vielerorts bestand Waldbrandgefahr.

Kräftiges Hoch über Finnland

Auch in Finnland und Schweden herrscht im Moment sehr heißes Sommerwetter. Medienberichten zufolge ist dafür ein Hochdruckgebiet östlich von Finnland verantwortlich. Dieses schaufelt warme Luft aus Sibirien herüber

Im schwedischen Teil des nördlichen Lapplands sowie in der Provinz Norrbotten wurden am Sonntag an mehreren Orten die wärmsten Tage seit Jahrzehnten registriert.

Im nordfinnischen Lappland wurden nach Angaben des Meteorologischen Instituts Finnlands zuletzt 33,5 Grad Celsius registriert, was der höchsten gemessenen Temperatur in dieser Region seit über 100 Jahren entsprach.

Trotzdem Freude über Sommerwetter

Schon der Juni war nach Angaben der Meteorologen vielerorts in Finnland rekordverdächtig warm und trocken gewesen.

Die ungewöhnliche Hitze - sie sorgt jedoch auch für positive Reaktionen. Manche Menschen freuen sich, dass es in ihren Gegenden endlich richtig warm wird.