Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

18 Tage vermisste Cleo (4) eingesperrt aufgefunden - Verdächtiger festgenommen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AP, AFP
euronews_icons_loading
18 Tage vermisste Cleo (4) eingesperrt aufgefunden - Verdächtiger festgenommen
Copyright  Photo AP

Die vier Jahre alte Cleo ist zurück bei ihrer Familie. Die Polizei fand das seit 18 Tagen vermisste Mädchen eingesperrt in einem Haus im Norden von Perth - etwa 50 Kilometer vom Ort des Verschwindens entfernt. Ein 36 Jahre alter Verdächtiger wurde festgenommen. Australische Medien zeigen ein Video, in dem der Mann im Krankenwagen abtransportiert wird.

Das Haus befindet sich nur 7 Autominuten vom Wohnort der Familie des Mädchen in Carnavon entfernt. Aber die Ermittler gehen davon aus, dass die Familie den Mann nicht kannte.

Die Polizei teilte in den sozialen Medien ein Video, auf dem zu sehen ist, wie ein Beamter das Mädchen trägt und berichtet, wie er das Kind nach ihrem Namen gefragt hat.

Cleo wurde seit mehr als zwei Wochen vermisst. Sie war im Schlafanzug und mit ihrem Schlafsack aus dem Zelt der Mutter verschwunden. Die Mutter war zusammen mit ihrem Lebensgefährten und der Tochter unweit von ihrem Wohnort Carnarvon auf einem Campingplatz am Meer - an der Coral Coast.

Nach intensiver Suche unter Beteiligung der Bevölkerung war das Ermittlerteam schon zuvor von einer Entführung ausgegangen - und hatte die Liste der wegen Pädophilie verurteilten der Region überprüft.

Die Regionalregierung von Western Australia hatte eine Belohnung von einer Million australischen Dollar für das Wiederauffinden des Kindes ausgesetzt.

Das Verschwinden der kleinen Cleo hatte international für Aufsehen gesorgt. Die verzweifelten Hilferufe der Mutter waren auch in den sozialen Netzwerken geteilt worden.